Luke's Blog

Blog über Technik, das Leben und das Zeitgeschehen

Zwei Seiten hat das Blatt

Von Luke am

Recycling-Symbol
Papiersparen hilft der Umwelt

Die meisten Menschen schreiben noch auf Papier. Als Schüler verbrauche ich relativ viel Papier, an jedem Vormittag in der Schule fülle ich meine DIN A4-Hefte mit allerlei Wissenswertem. Viele Menschen bringen alltäglich ihre Gedanken zu Papier, manche in Notizbüchern, andere auf Collegeblöcken, wieder andere auf Notizblöcken.

Was macht man nun mit all dem vollgeschriebenen Papier, wenn es nicht mehr benötigt wird? In jedem Schuljahr sammeln sich bei mir z. B. zig Arbeitsblätter aus dem Unterricht an. Auf quasi jedem Blatt ist jedoch nur die Vorderseite bedruckt. Die Rückseite ist leer, und genau hier findet die Verschwendung von Papier statt: Warum benutzt man nicht beide Seiten eines Blatts?

Papier-Stapel
Papier kann man weiterverwenden, anstatt es in den Müll zu werfen!
Foto: Niklas Bildhauer

Wenn man ein mehrseitiges Dokument ausdruckt, dann wird doppelt so viel Papier wie nötig verbraucht. Mein Vorschlag lautet, dass man Papier doppelseitig nutzt, bevor man es wegwirft. Dies sollte die Grundregel sein. Sobald einseitig beschriebenes Papier nicht mehr benötigt wird, wirft man es nicht in den Papiermüll, sondern stapelt es rückseitig (also mit der freien Seite oben). Meinen Stapel habe ich direkt vor meinem Schreibtisch auf die Fensterbank platziert, damit das Papier immer griffbereit ist.

Bei der Vorbereitung auf die nächste Mathearbeit, der Anfertigung des nächsten Einkaufszettels oder sonst irgend einer Notiz greift man nun auf den Papierstapel zurück. Warum sollen sich mathematische Gleichungen leichter auf neuem Papier lösen lassen? Die leere Rückseite von benutzem Papier erfüllt genau den gleichen Zweck, mit der Einschränkung, dass das Papier danach nicht zur Archivierung dienen kann. Als Einkaufszettel, Übungszettel und Notizzettel sind die benutzen Blätter aber bestens geeignet.

Die Einsparung von Papier schützt die Umwelt. Und zum Umweltschutz kann jeder mit ein paar einfachen Maßnahmen beitragen – eine davon ist das Papiersparen! Mein Appell gilt also allen, die regelmäßig Papier verbrauchen, wozu ich die meisten Menschen in Deutschland zähle. Übrigens kann man auch auf fremden Toiletten Papier sparen, indem man nur zwei Blätter für das Abtrocken der Hände nach dem Händewaschen benutzt.

Kategorien: Umweltschutz

Kommentare

Noch keine Kommentare bisher

Schreibe deinen eigenen Kommentar